Dogecoin-News
 

Obwohl die meisten Liebhaber der Kryptowährung Dogecoin für einen Witz halten, hat die Kryptowährung im Laufe der Jahre sicherlich ihre Spuren hinterlassen. Leider scheint es wenig Interesse seitens Entwicklern zu geben, etwas mit diesem Projekt in seinem jetzigen Zustand zu tun. Die Dogecoin-Community hingegen sucht nach einem neuen Entwickler...

Der Lieblingswitz, der zur echten Kryptowährung geworden ist, hat bald Geburtstag. Das stimmt, Dogecoin wird am Mittwoch 4 Jahre alt. Leser werden wissen, dass ich eine Schwäche für diese Kryptowährung habe, besonders wegen ihrer Gemeinschaft. Werfen wir einen Blick auf die vierjährige Geschichte von Dogecoin.

Es ist das Frühjahr 2014, in den Medien wird über Bitcoin gesprochen. Silk Road und die Intervention durch das FBI rücken Bitcoin für die Masse ins schlechte Licht. Inmitten dieses Trubels zeichnet sich die Geburtsstunde des Dogecoin (ausgesprochen: "dosch-koin") ab.

Der Erfinder des Micropayment Startups Dogetipbot, Josh Mohland, hat überraschend die Öffnung des Zahlungstools zum Open Source Projekt und gleichzeitig seinen Rücktritt aus der digitalen Währungszene bekannt gegeben. Erst vor gut einem Jahr erhielt das erfolgreiche Startup einen Finanzspritze von 445.000 US-Dollar.

Die kürzliche Erschütterung und dann der Absturz von Moolah und anscheinend alles, was damit zusammenhängt, hat zu einer Menge Spekulationen in der Kryptowährungsgemeinschaft geführt. Moolah CEO "Alex Green" hat mehrere Aussagen zu dem Thema veröffentlicht, offiziell in seinem letzten Blogpost zurücktreten . Er behauptete auch vehement, dass Moolah...