Führendes Blochchain-Unternehmen IBM weit vor Microsoft

21.09.2017

Das US-amerikanische IT-Unternehmen IBM hat sich vor dem Software-Unternehmen Microsoft und dem Technologie-Dienstleister Accenture als führendes Unternehmen in der Implementierung der Blockchain hervorgetan. Das gab eine Studie von Juniper Research am Montag bekannt.

An der Studie hatten sich beinahe 400 Unternehmen beteiligt, wobei sich Gründer, CEOs und IT-Chefs zu Wort meldeten. Unter diesen Unternehmen, welche entweder aktiv an der Implementierung der Blockchain arbeiten oder diese bereits nutzen, haben laut dem Bericht 43 % IBM an erster Stelle gerankt. Auf dem zweiten Platz folgte Microsoft mit 20 % und liegt damit deutlich hinter IBM.

Die Studie spiegelt die aktive Mitarbeit von IBM in vielfältigen Blockchain-Projekten mit vielen verschiedenen Partnern in unterschiedlichen Bereichen wider. Bei der Forschung und Entwicklung nimmt IBM eine Vorreiterrolle ein. So ging der IT-Konzern kürzlich erst in den Bereichen autonomes Fahren, Lebensmitteln, in der Hafenlogistik und der Bildung Kooperationen mit anderen führenden Unternehmen ein, um Blockhain-Lösungen effizient umzusetzen.

Rund zwei Drittel der Umfrageteilnehmer gaben an, zu Anfang des Jahres bereits über 100.000 US-Dollar in die Blockchain-Technologie investiert zu haben, insgesamt 91 % bestätigten, dass sie diese Summe 2017 investieren werden. Der Bericht empfiehlt für kommerzielle Zwecke die Nutzung von privaten Blockchains im Vergleich zu öffentlichen dezentralen Netzwerken.

quelle BTC-ECHO