Neues Mining Software-Paket von AMD

17.08.2017

Der neue Treiber von Grafikkartenhersteller AMD soll die Funktion von Grafikkarten verbessern, die für Mining verwendet werden.

AMD hat eine neue Software entwickelt, die speziell für das Mining von Kryptowährungen konzipiert ist. Auf seiner Website beschreibt der Grafikkartenhersteller den "Radeon Software Crimson ReLive Edition Beta for Blockchain Compute" als beta-level-support-Treiber, der die Effektivität des kalkulativen Arbeitsaufwandes der Blockchain optimieren soll. Zukünftig soll es Minern so ermöglicht werden, schneller und einfacher neue Tokens zu generieren. Weitere Updatres, Upgrades oder Bug-Reparaturen sind für den Treiber nicht vorgesehen.

Damit kommt weitere Entwicklung in den Markt für Grafikkarten, die auf das Mining von Tokens ausgerichtet sind. Wie berichtet, hatte auch der Hardwarehersteller Asus bereits eine eigene Grafikkarte extra für das Mining herausgegeben. Auch der CEO von AMD-Konkurrent Nvidia äußerte sich zu dem Thema. Die aufkommen neuer Technologien zur Verbesserung der Mining-Effektivität schafft für Investoren eine interessante Alternative um die derzeit aufgeheizten Preisen am Krypto-Markt zu umgehen.

Nutzer sollten beachten, dass die neue Software nur für die Operating Systems der Microsoft-Windows Platformen Windows 10 und Windows 7 verfügbar ist. Für die Installation des Treibers ist das Windows 7 Service Pack 1 notwendig. Der Nutzer muss bei der Installation als Administrator registriert oder mit Administratoren-Rechten ausgestattet sein. Wer Radeon Software Crimson ReLive Edition Beta for Blockchain Compute auf einem Apple-Produkt installieren möchte, sollte den Hersteller bezüglich der Nutzung des Treibers kontaktieren.

quelle BTC-ECHO