Patent Anmeldung bei Apple Deutet auf Blockchain Nutzung hin

13.12.2017

Apple hat kürzlich ein neues Patent angemeldet welches Blockchain Technologie in einem zukünftigen System nutzen soll, um Zeitstempel zu erstellen und zu verifizieren.

Basierend auf der öffentlichen Patent Anmeldung am Donnerstag, soll Blockchain Technologie dafür genutzt werden, um Zeitstempel mittels eines Public Key Infrastruktur (PKI) - Werkzeugs zu zertifizieren.

Apple's Anmeldung beschreibt drei mögliche Nutzmöglichkeiten für Zeitstempel Funktion, wobei sich eines dieser Szenarien auf die Blockchaintechnologie konzentriert. Hierbei werden Informationen an den Transaktionen geheftet, um diese in der Blockchain lagern zu können, wodurch der Zustand von Daten zu exakten Zeitpunkten nachvollziehbarer ist.

Das Programm generiert hierbei einen Block mit einem Zeitstempel, der mit dem nächsten Block verifiziert wird, da Miner die Transaktionen verifizieren, die auf der Chain ausgeführt werden. Das System ist Teil von dem, was Apple eine "Multi-Check Architektur" nennt, was bedeutet, dass ein weiteres System den Zeitstempel bestätigt, bevor er auf die Chain kommt.

Wie andere etablierte Institutionen, glaubt Apple an die Blockchain Technologie und deren Auswirkung.

Apple hat die Vorteile davon, dass Transaktionen von einem Konsensus innerhalb eines Netzwerkes bestätigt werden erkannt ist sich bewusst, dass Betrug dadurch in jeglicher Form um einiges erschwert werden erkannt. Die Technologie agiert auf einer distribuierten Plattform und nicht auf einer zentralisierten, wodurch jeder Teilnehmer Zugang zu exakt den selben Blockchain Daten hat, was wiederum eine große Barriere gegen mögliche Attacken bereitstellt.(EnP)

Englische Originalversion

Aktuelle News: